Beschreibung

NALOO Rahmen wachsen mit!

Dank des sehr tiefen Einstieges und der tiefen Sattelhöhe kann das Kind ein NALOO Bike sehr früh fahren. Und dank der beim Ausziehen weit nach hinten wandernden Sattelstütze verlängert sich die Distanz zwischen Lenker und Sattel bei wachsender Beinlänge.

Dank dem «Adaptive Frame Design» können die Kids schon früher einen grösseren Rahmen wählen und länger damit fahren. Das heisst, länger Fahrspass mit dem gleichen Bike und keine Anfangsschwierigkeiten beim Wechsel auf das nächst grössere Bike.


Lenker

Normale Lenker haben einen «Backsweep» (Krümmung nach hinten) von 8°. Das Handgelenk ist stark abgewinkelt und in einer unnatürlichen Stellung.

Lenker von NALOO haben einen «Backsweep» (Krümmung nach hinten) von 12°. Die Handstellung ist ergonomisch und natürlich. Das Resultat: entspannte Händegelenke und Schultern.


Griffe

Normale Griffe haben einen Durchmesser von 30 mm und mehr. Kinderhände können diese Griffe schlecht umfassen.

NALOO Griffe haben einen angepassten Durchmesser von 25 bis 28 mm. Kinder können diese Griffe ganz umfassen und haben dadurch eine deutlich bessere Kontrolle über das Bike und ermüden weniger.


Sattelstütze

Normale Sattelstützen haben nur eine Position für die Sattelklemmung. Die NALOO Sattelstütze kann den Sattel in zwei Positionen klemmen und dadurch den Verstellbereich auf 6 cm verdoppeln. Die Nutzungsdauer des Bikes wird deutlich länger!


Q-Faktor

Der Pedalabstand (Q-Faktor) ist bei den meisten Kinderbikes gleich gross wie bei Erwachsenenbikes. Das führt zu einer viel zu weiten Beinstellung und ist unergonomisch.

NALOO Bikes haben einen deutlich geringeren Q-Faktor und bringen die Beinstellung in eine ergonomische Stellung die Hüften und Knie entlastet.


Tiefes Tretlager

Bei Bikes für Erwachsene inzwischen Standard, ist ein tiefes Tretlager auch für Kinder ein echter Vorteil. Die Position beim Fahren ist dabei mehr „im Bike“ als „über dem Bike“, was zu einem viel stabileren und sichereren Fahrgefühl führt. Gerade bei Kindern, die das Velofahren gerade lernen, hilft das sehr.


Kindergerechte Ergonomie

Hier zählen Details: jede einzelne Komponente haben wir sorgfältig getestet und ausgewählt. Griffe mit extra kleinem Durchmesser, kurze und verstellbare Bremshebel, passende Lenkerbreite, kindergerechter Sattel, Kurbellänge für beste Kraftübertagung. Alles passend für das jeweilige Alter und die Körpergrösse.


Super leicht

NALOO Bikes sind rund 30% leichter als herkömmliche Kinderräder und gehören damit zu den leichtesten auf dem Markt. Wegen des geringen Körpergewichtes hat 1 Kilo Gewichtsersparnis für Kinder einen viel grösseren positiven Einfluss, als bei Erwachsenen.
Kinder spüren diesen Unterschied sofort: das Bike fährt sich „leichter“, ist wendiger, lässt sich einfacher beschleunigen und selbst längere Ausfahrten werden zum Kinderspiel. Aber auch die Eltern profitieren von den superleichten NALOO Bikes: nicht nur weil die Kinder mehr Freude am Fahren haben, sondern weil auch das „Handling“ im Alltag viel einfacher ist. Wer schon mal ein herkömmliches Kinderrad tragen musste, weiss was wir meinen …


Kindergerechte Geometrie

Ein gutes Kinderrad ist kein verkleinertes Erwachsenenrad – auch nicht was die Geometrie angeht.

Eine gelungene Geometrie vermittelt den Kindern Fahrsicherheit in jeder Situation und sie sollen sich vom ersten Moment an wohl fühlen auf dem Velo. Nur so kommen sie schnell mit dem neuen Velo zurecht und fahren mit Freude viele, viele Kilometer.
In Zusammenarbeit mit erfahrenen Experten und Kindern haben wir eine besonders ausgewogene Geometrie entwickelt – für schnelles Lernen und sicheres Fahren von Anfang an.


Kantenloser Vorbau

Herkömmliche Vorbauten haben Schrauben und Kanten, an denen sich ein Kind schnell mal weh machen kann. Darum haben wir für die Chameleon Bikes einen eigenen Vorbau entwickelt, ganz ohne Schrauben und Kanten, die zum Kind zeigen.